Cercon Systembeschreibung

Ein intelligenter Weg für ZirkonoxidbearbeitungDas Cercon-System beruht auf einer Entwicklung von Schweizer Forschern an der renommierten Eidgenössischen Technischen Hochschule , Zürich in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich. Das Verfahren wurde bereits mehrfach in der Literatur unter der Bezeichnung DCM /Direct Ceramic Machining/ beschrieben und wurde in Kooperation mit Degussa Dentall zur Marktreife entwickelt.

Es handelt sich dabei um ein CAM-Verfahren, bei dem das in Wachs gefertigte Modell eines Kronen- oder Brückengerüstes mit einem Laser optisch abgetastet wird und anschliesend computerunterstützt aus einem Rohling aus vorgesintertem Y-TZP vergrosert herausgefräst und abschliesend dicht gesintert wird.

Scan- und Fräsvorgang erfolgen in der Geräteeinheit Cercon brain. Der Fräsvorgang erfolgt in zwei Stufen. Wahrend in einem ersten Schrubbprozess die Grobform herausgearbeitet wird, erfolgt in einem zweiten Schritt die Feinausarbeitung des Gerüstes.

Kürzere Bearbeitungszeit Geringer WerkzeugverschleißDas gefräste Werkstück wird in einem thermischen Prozess in der Gerätekomponente Cercon heat bei einer Endtemperatur von 1.350 C gesintert. Der gesamte Sinterprozess dauert ca. 6 Stunden. Da der Sintervorgang mit einer Volumenschrumpfung des gefrästen Werkstückes verbunden ist, wird das Gerüst in einer um ca. 30 vergrößerten Form aus dem Rohling gefräst. Diese Vergrößerung der Gerüstform erfolg nach dem Scanvorgang durch eine computerunterstütze Berechnung, ebenfalls in der Gerätekomponente Cercom brain. Dies ist möglich, da das Schrumpfungsverhalten der Zirkonoxidrohlinge Cercom base bei deren Herstellung sehr genau berechnet wird und deshalb vorhersagen lässt. Der Scan- und Fräsvorgang für eine Einzelkrone dauert ca. 30 Minuten, für eine 3-gliedrige Bücke ca. 50 Minuten und für ene 4-gliedrige Brücke ca. 65 Minuten.

Die Verblendung des exakt passenden, dich gesinter Zirkonoxidgerüstes erfolgt dann mit der speziell für diesen Werkstoff entwickelten Verblendkeramik Cerom ceram S.

Ausführliche Informationen zum Cercom CAM-gestützen Vollkeramiksystem finden Sie in separaten Druckschriften von Degussa Dental oder im Internet unter
www.cercon-smart-ceramis.de